Donnerstag, 2. November 2017

Der Teilnehmer ist vorübergehend nicht erreichbar, bitte versuchen Sie es später noch einmal... // Schwangerschaftsupdate 9. Woche & 10. Woche



Schwangerschaftsupdate,
9. Woche & 10. Woche



Wie weit bin ich?

Ich bin am Ende der 10. Woche angekommen. Und wie es die Überschrift schon erahnen lässt, geht es mir nicht besser. Ganz im Gegenteil. Ich habe es bisher noch nicht mal zu einem Wochenfoto geschafft. Geschweige denn zu irgendetwas anderem. Ich fühle mich katastrophal. Und ich hasse es zu Jammern. Das geht alles so dermaßen auf die Psyche. Ich nehme kaum noch am "gesellschaftlichen Leben" teil. Das Haus zu verlassen gleicht einem Halbmarathon. Und ich weiß ja wovon ich rede. Ich gehe wieder zur Arbeit. Wie ich das schaffe ist mir ein Rätsel. Ich ziehe diese 5h durch, um im Anschluss bis zum nächsten Morgen hauptsächlich mit Schlafen zu verbringen. Ich kann kaum ins Handy schauen, davon wird mir übel. Es ist vielleicht vergleichbar mit Reiseübelkeit. Als würde man während der Fahrt ein Buch lesen. Und wenn ich mich dann dazu zwinge doch auf einen Geburtstag mitzugehen oder einen Familienausflug, dann "büße" ich das am nächsten Tag doppelt und dreifach. Mit Kreislauf. Mit Übelkeit.


Hallo Dickbauch, Gewicht?

Ich lasse meinen Gelüsten freien Lauf. Gefühlt ist das im Moment der einzige Spaß. Wie ich dieses Gejammer selbst hasse. Entsprechend zeigt die Waage noch ein Kilo mehr an.


Umstandsmode?  

Ich stehe jeden Morgen vorm Schrank und weiß nicht was ich anziehen soll. Abgesehen davon, dass ich so meine Probleme mit der Passform habe. Meine normalen Hosen kneifen und für Umstandshosen bin ich einfach noch nicht rund genug. Seit einigen Wochen habe ich auch ein Problem mit Textilien. Bestimmte Stoffarten lösen in mir ein Übelkeitsgefühl aus. Ihr denkt jetzt zu recht, sie schnappt völlig über. Ich halte mich ja selbst nicht mehr für ganz dicht. Aber es ist so. Shoppen fällt komplett flach. Weil ich nichts anprobieren kann, dass noch nicht gewaschen wurde. Es ekelt mich so doll vor jeder Art von Kleidung, die in den Läden hängt. Und alles was vom Onlineshopping hier ankommt, ich kann es kaum auspacken. Es ist der Geruch und auch irgendwie das Gefühl. Ach, ich weiß es doch auch nicht.


Neuzugänge für das Baby?

Es durfte dieser zauberschöne Kuschelanzug von Petit Cochon einziehen. Der wird erst im Winter passen. Aber auf den hatte ich einfach schon immer ein Auge.


Habe ich Schwangerschaftsstreifen?  

Die Alten kommen jetzt wieder stärker zum Vorschein.


Wie schlafe ich? Schlafverhalten?

Nach wie vor viel und gerne.


Mein schönster Augenblick der Woche  

Da muss ich ganz schön in meinem Köpfchen kramen. Ich glaube so richtig einen "schönsten" Moment kann ich gar nicht ausmachen.


Gab es diese Woche einen Scheckmoment?

Da gab es zum Glück keinen.

Verspüre ich Kindsbewegungen?

Nein.


Habe ich Heißhungerattacken?

Ich kann nach wie vor nur nach meinen Gelüsten essen, die genauso schnell verschwinden wie sie wieder kommen. Worauf ich total abfahre sind Erdbeeren, Himbeeren und Co. Super zu der Jahreszeit. Nicht. Und was ich auch total liebe, ist Spezi und Sprite. Das muss ich dringend einstellen. Aber es schmeckt mir einfach so gut. Am Besten eisgekühlt. Könnte ich literweise vernichten. Normalerweise mag ich das gar nicht.

Habe ich Abneigungen gegen gewisse Lebensmittel, Gerüche oder ähnliches?
 
Ich glaube über Abneigungen hab ich heute schon genug geschrieben.


Junge oder Mädchen?

Das wissen wir nicht.


Gibt es erste Geburtsanzeichen?

Nein.


Irgendwelche Symptome?

Auch da könnte ich eigentlich alles vom letzten Update stehen lassen. Pickel, fettige Haare, Übelkeit, Schwindel, Kreislauf, Müdigkeit, und so weiter und so weiter...


Aktuelle Stimmung?

Ich hab in den letzten beiden Wochen wirklich mit mir gekämpft. Ich habe schlicht und ergreifend den Budenkoller. Ich muss raus. Ich muss Sport machen. Ich muss mit meinen Kindern spielen und draußen Kastanien sammeln. Ich muss Freunde treffen. Und ich war jetzt ein paar Mal der Meinung, ich müsste einfach nur die Zähne zusammenbeißen und es "trotzdem" machen. Das Ende vom Lied war, dass ich am Tag darauf komplett außer Gefecht war. Das geht so auf die Psyche. Ich bete einfach nur, dass dieses Trimester zu Ende geht und dann diese blöden Beschwerden aufhören. Bitte!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...