Donnerstag, 16. Oktober 2014

4 Monate Babyglück!

Hallo!

Wenn ich es jetzt wieder so schwarz auf weiß lese, kann ich eigentlich nur den Kopf schütteln. 4 Monate ist sie schon bei uns - 4 Monate! Es kommt mir vor wie ein Wimpernschlag. Und doch ist es so lang, dass ich mir gar nicht mehr richtig vorstellen kann wie es ohne sie war.



4 Monate Baby sein!
Lieblingsbeschäftigung: Nach allem möglichen greifen und es genau mit Händen und Mund untersuchen.  Viel Quatsch machen.
Mama- oder Papakind: Beides.
Darauf bin ich stolz: Vom Bauch auf den Rücken drehen (mit ca. 13 Wochen). Die ersten beiden Zähne sind da (mit 16 Wochen). Die 2. Impfung gut überstanden.  
Das mag ich gar nicht: Alleine irgendwo liegen. Zu anderen auf den Arm. Es darf auch niemand in den Kinderwagen schauen. Wenn dann muss Mama oder Papa in sicherer Nähe sein. Fremdeln ist hier seit einigen Wochen ganz extrem.

4 Monate Eltern sein!
Neue Erkenntnisse: Wenn du ein 2. Kind hast, mischt sich dein Umfeld noch viel lieber in die Erziehung ein. Und noch viel lieber wird beurteilt wie du wann mit welchem Kind fair oder unfair umgehst bzw. wen du wann und wie bevorzugst oder benachteiligst. Außerdem kann ich gerade sehr gut ignorieren wie Mila uns beim Essen hinterher schaut. Ich glaube sie wäre dann soweit für die ersten Breiversuche. Aber ich würde so gerne noch ein paar Wochen warten. Warum? Weil sie doch noch soooo klein ist. ;-) Und ich finde diese Entwicklungsstufe recht anstrengend.
Schreckmoment: -
Dafür fehlt die Zeit: Zeit zu Zweit. Ausschlafen. 
Der glücklichste Moment: Wir kaufen unser Eigenheim!
Nächte/Schlaf: 2-3h, dann möchte sie an die Brust. Entweder die Milch reicht nicht oder sie steckt wieder in einem dieser fiesen Schübe.
Darauf freuen wir uns: Unser neues Zuhause!
Das macht Mama glücklich: Quality time zu Viert!
Das macht Papa glücklich: Zusammen Quatsch machen.

4 Monate Schwestern sein!
Lieblingsbeschäftigung: Kuscheln, Spielen
Luisa findet: Mila ist die beste Schwester, aber ein kleiner Bruder wäre auch noch super. :-D
Mila findet: Luisa macht immer so tolle Sachen, man darf sie nicht aus den Augen lassen.
Streit über: Mila zieht immer an den Haaren und lässt nicht mehr so leicht los.
Schönstes Erlebnis: Die beiden Schwestern sind wirklich ein Herz und eine Seele. Mila wird vor allen anderen begrüßt, verabschiedet und eine Gute Nacht gewunschen. Nach dem Kindergarten tun die Beiden als hätten sie sich wochenlang nicht gesehen. Lachen, kuscheln miteinander und freuen sich.

Bis bald.
Stefanie

1 Kommentar:

  1. Hallo Liebes!

    Du sprichst mir mit dem Post aus der Seele! Man versucht jedem der Kinder gerecht zu werden, was sich wirklich manchmal als schwierig gestaltet aber wenn man dann (bei mir) noch zu hören bekommt "Schimpf doch nicht so viel mit Toni, du schimpfst viel mehr als vorher", dann bekommt man selbstzweifel und fühlt sich schlecht. Das war hier nur ein kleines Beispiel.
    Das schlimmste, was man einmal zu mir gesagt hatte, war als Hanna vielleicht 1-2 Wochen alt war.
    Ich hatte das ein oder andere Bild von Hanna auf Facebook gepostet (Bilder poste ich eigentlich hauptsächlich auf Instagram aber damit alle meine Freunde auf den laufenden sind, gibt es ab und zu auch mal dort ein Bild) und man hat mir indirekt unterstellt (wenigstens via privater Nachricht und nicht öffentlich), das Toni ja nun abgeschrieben ist, da ich mir ja ein Mädchen gewünscht hatte. Ich war fassungslos, wütend und enttäuscht, das man anhand von der Anzahl an Bildern die Liebe zu meinen Kindern misst. Sie meinte zu mir sie ist nur ehrlich,...NEIN! Das war nicht ehrlich - es war unhöflich, verletzend und unverschämt. Punkt!

    Liebste Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...