Montag, 31. März 2014

iPad Tasche aus Filz


Wer uns auch auf Instagram verfolgt hat schon letzte Woche die Teaser gesehen.
Der Lieblingsmann hat sich zum Geburtstag eine selbstgemachte Hülle für sein iPad gewünscht. Der Geburtstag ist zwar schon ein paar Tage her... aber durch die anfängliche Schwangerschaftsübelkeit und Müdigkeit war an ein vernünftiges Ergebnis nicht zu denken.

Die Tasche sollte schlicht und aus Filz sein
und zusätzlich noch Platz für ein Ladekabel oder Kopfhörer bieten.

Da noch so viel vom Filz übrig war, hab ich für mein Tablet auch gleich eine genäht.


Den Filz findet ihr hier. Ich habe den Triplia genommen. Er hat doppelt genommen geraaade so unter mein Nähfüßchen gepasst. Wem das zu dick ist kann auch den Duplia nehmen. Der müsste von der Stärke auch absolut reichen.

Bis bald.
Stefanie

Mittwoch, 26. März 2014

Mamasliebchen Schnullerketten und Co + Lovely Give Away (Geschlossen)

Hallo ihr Lieben!

Das hier wird wohl ein Post voller wunderschöner Dinge und Neuigkeiten.
Und ganz zum Schluss hab ich auch noch etwas für euch!

Mein bzw. unser ganz persönliches Highlight-Fundstück in diesem Monat war wohl der Name für unsere kleine Tochter. Ich habe vor einigen Wochen schon mal über die Problematik berichtet. Umso glücklicher bin ich, dass es nun doch schneller ging als gedacht. Sowohl der Lieblingsmann als auch ich mussten von unseren Favoriten Abstand nehmen. Aber als DER Name dann fiel, hat es bei uns beiden gefunkt. Er stand sogar im Vorfeld schon ein paar Mal im Raum. Wir hätten es also auch leichter haben können. ;-)

 Es ist ein wunderschönes Gefühl seinen kleinen Bauchbewohner jetzt beim Namen nennen zu können.
Ab und zu sitze ich dann mit verträumen Blick da und schreibe die Namen meiner Kinder auf ein Stück Papier. Hach. Meine Mädchen. Unfassbares Glück.

Und trotzdem muss ich euch jetzt enttäuschen.
Bis nach der Geburt bleibt der Name unser kleines Geheimnis.

Das Babyshopping ging natürlich auch weiter und so bin ich auf einen zauberhaften Dawanda-Shop gestoßen. Er gehört Saskia alias Mamasliebchen. Sofort war klar, hier muss ich ein paar Sahneteilchen haben. Meine Wahl fiel auf diese beiden personalisierten Schnullerketten.


Sie sind live wirklich genauso schön wie auf den Bildern.


Ihr Shop hat aber noch mehr zu bieten als Schnullerketten.
Hier bekommt ihr Greiflinge, Kinderwagenketten, Namensarmbänder, Türschilder, Garderobenhaken und Stillketten - von denen ich unbedingt auch noch mindestens eine haben muss. Alles aufeinander abgestimmt, farblich ganz nach euren Wünschen und Vorstellungen und natürlich mit den Namen eurer Liebsten.


Und ich freue mich wirklich waaahnsinnig! Denn:
Saskia stellt einen Gutschein im Wert von 15 Euro für ihren Shop zur Verfügung,
den ich an euch verlosen darf.

Alles was ihr tun müsst:

1. Seid regelmäßiger Leser meines Blogs über GFC, Bloglovin, Blogconnect oder Facebook.
2. Kommentiert diesen Beitrag und verratet mir was ihr euch für den 15 Euro Gutschein aussuchen würdet. Bitte vergesst nicht mir eine Kontaktmöglichkeit zu hinterlassen. Das kann eine E-Mail-Adresse, aber auch ein Blog oder eine Facebookseite sein.

Achtung: Es können nur Kommentare unter diesem Blogpost gewinnen - keine Kommentare auf Facebook! Ich freue mich natürlich, wenn ihr auf Facebook liked und fleißig das Bild und die Verlosung teilt - aber das ist kein Muss!
Die Teilnahme ist nur für volljährige Leser möglich.
 
Die Verlosung des Give Away endet am 6. April 2014 um 23:59 Uhr.

 Und jetzt wünsche ich euch viel Glück!

Dienstag, 25. März 2014

27 Wochen


Wir befinden uns gerade irgendwo zwischen - es ist noch so lange bis Juni - die Zeit rast - mein Rücken bringt mich um - bald habe ich meinen letzten Arbeitstag - Nestbautrieb - und der immer länger dauernden Wohnungssuche.

Seit Ende letzter Woche bin ich jetzt auch krank geschrieben. Weil es einfach nicht mehr geht. Länger als 30 Minuten Sitzen funktioniert nicht. Meine Nächte sind schmerzhaft und bei jeder Drehung muss ich den Lieblingsmann bitten 'nachzuhelfen'. Ich kenne dieses Wehwechen aus der Schwangerschaft mit Luisa überhaupt nicht. Bin aber trotzdem glücklich, dass es 'nur' das ist. Ansonsten geht es mir blendend. Ja, ich versuche es positiv zu sehen. ;-) Der Arzt hat mir zusätzlich Massagen verschrieben und eine pflanzliche Creme, die ich ab und zu mal anwenden darf. Nein, sie hilft eigentlich sowieso nicht oder sagen wir - kaum.

Diese 28. Woche bringt außerdem vorallem noch eines mit sich. Stillstand. Zumindest fühle ich das gerade in meinem Kopf. Einerseits ist es noch so lange bis Juni - bis zum errechneten Termin - andererseits haben wir auch gleich schon April und ich weiß nicht wo ich Zeit und vorallem Kraft hernehmen soll alle Näh-, Bastel- und Umbauprojekte noch umzusetzen, die ich mir vorgenommen habe. Eine Krux. Vorallem weil wir uns jetzt schon im 8. bzw. bald 9. Monat der Wohnungskauf-Suche befinden. Wahrscheinlich könnt ihr es schon nicht mehr hören. Vorallem Freunde und Familie, die hier ja auch teilweise mit liest. ;-) Aber das ist eben gar nicht so einfach. Besonders weil man im Gegensatz zum Mieten, einfach deutlich weniger Kompromisse eingeht. Vor einigen Wochen habe ich euch schon mal vom Schicksal geschrieben und von baldigen Neugikeiten. Das hatte quasi genau damit zu tun. Leider ist uns aber der Verkäufer kurz vorm entscheidenden Notartermin abgesprungen. Er hat plötzlich doch nicht mehr verkauft. Da fällt man dann schon mal kurz von seiner rosa Wolke. Und das hängt dann auch indirekt mit dem Nestbautrieb zusammen. Zimmer umbauen, streichen, gestalten - ja oder nein? Welche Vorbereitungen machen noch Sinn, welche nicht? Ein Hin und Her. Denn vielleicht wohnen wir nur noch ein paar Monate hier, vielleicht nur noch bis kurz nach der Geburt. Vielleicht aber auch bis Ende des Jahres oder sogar länger. Das kann man doch mit einer Schwangeren mit Hang zum Nestbautrieb nicht machen. ;-) Der Lieblingsmann war allerdings sehr aufmerksam und so haben wir jetzt doch mit einigen kleineren Vorbereitungen innerhalb der alten Wohnung angefangen. Die zeige ich euch auch gerne - wenn ihr mögt. ;-)

Bis bald.
Stefanie

Sonntag, 23. März 2014

Probenähen für L'inutile - Badeponcho Butzemann

Schon letzte Woche habe ich euch verraten, dass ich zwei Mal Probenähen darf.
Unter anderem auch für Svenja von L'inutile bzw. ihr Label Lotte und Ludwig.

Auf ihrem Blog suchte sie vor zwei Wochen noch kurzfristig zwei Probenäherinnen und ich habe mich spontan gemeldet. Und hatte Glück. Denn schon am nächsten Tag hatte ich eine liebe Mail von ihr im Postfach.






Erstmal habe ich meine Restekiste durchwühlt welcher schicke Baumwollstoff in Frage kommt. Und sofort ist mir der tolle Riley Blake Blümchenstoff wieder in die Hände gefallen. Ich habe übrigens diese Woche doch noch alle Reste in meinem Stammstoffladen aufgekauft, weil ich ihn für Applis so bezaubernd finde.
Er passt einfach perfekt zum Frühling.

Dank Svenja durfte ich mit einem neuen Stoff in Berührung kommen. Ich hatte bisher nämlich noch gar nichts aus Frottee genäht. Ich kann euch sagen, es sieht danach aus wie Sau. Der fusselt nämlich höllisch und ich finde immer noch überall blaue Überreste. Abgesehen davon wie man selbst beim und nach dem Nähen aussieht. Da hatte meine Fusselrolle ganz schön zu tun.

Das Ebook ist wirklich schön und detailiert geschrieben und bebildert. Lediglich an einer Stelle war es etwas kniffliger für mich. Aber nach dem zweiten Mal lesen auch kein Problem mehr. Man hat unzählige Möglichkeiten seinen Poncho zu gestalten. Unter anderem zwei verschiedene Lösungen für die Ärmel. Und es gibt sogar eine Variante zum Aufknöpfen.

Eigentlich sollte bei meiner Version auch eine Kordel mit eingenäht werden. Luisa hat aber beim ersten Tragen vehement protesiert, weil die angeblich kratzt. Ich musste sie sofort wieder abschneiden bzw. heraustrennen. Was man nicht alles macht... ;-)


Ich freue mich sehr, dass ich beim Probenähen dabei sein durfte und hoffe es war nicht das letzte Mal.
Wer jetzt auch einen tollen Butzemann nähen mag, bitte hier entlang zum Ebook.

Bis bald.
Stefanie

Dienstag, 18. März 2014

Probenähen für rosarosa - das Puzzle Shirt Mieze

Hallo ihr Lieben,

ich durfte den neuen Schnitt von rosarosa ausprobieren. Ein Puzzle Shirt namens Mieze. Ihr habt bei diesem Ebook bzw. Schnittmuster so, so, so viele Möglichkeiten und könnt eurer Fantasie freien Lauf lassen. Ob Lang-, Kurz- oder Dreivierteilarm, Puffärmel, Raffärmel, mit oder ohne Kapuze. In A-Form, gerade oder figurbetont. Genauso als Longshirt oder Kleidchen. Alles ist möglich.
Es ist sozusagen das Basic für alle Fälle.

Für Luisa habe ich zwei Varianten in Größe 104 genäht.


Das ist ein Kleidchen mit klassischen Ärmeln und Kapuze.


Der Erdbeerjersey hat's mir einfach angetan, deswegen durfte er diesmal als Kapuze und Bündchen her halten. ;-) Und den gepunkteten Stoff kann ich auch nicht oft genug vernähen.


Meine 2. Variante ist in A-Form mit Puffärmeln und Schrägband versäubert.


Der Jersey ist übrigens von cherry picking. Ich hab mich sowas von verliebt in diese Stoffe. Ich habe nicht nur diesen, sondern noch Zwei andere geshoppt, die ich euch auch demnächst zeigen muss. Ein Träumchen. Eigentlich zu schade zum "Anschneiden". ;-)


Und ich habe zum ersten Mal geplottet. Na ja, oder sagen wir mal so: Ich habe aufgebügelt. ;-)
Wer - so wie ich - kein Plottergerät daheim hat und trotzdem schöne Motive aufs Shirt bringen will, sollte unbedingt mal bei Plottermarie vorbeischauen.



Selten habe ich eine soooo tolle, liebe und rießige Probenähgemeinde gesehen. Ich kann mich nur nochmal bei Fräulein Rrosarosa bedanken, dass ich beim Ausprobieren der Mieze dabei sein durfte. Und auch bei den anderen Mädels, die bei Fragen immer sofort mit Rat und Tat zur Seite standen und wahnsinnig schöne Kreationen gezeigt haben.

Und wer jetzt Lust bekommen hat selbst zu "miezen', bitter HIER entlang. Übrigens auch bestens für Miezeriche geeignet und nur für kurze Zeit mit 10% Einführungsrabatt.

Bis bald.
Stefanie

Montag, 17. März 2014

26 Wochen

Das ist die Woche der Countdowns. Ich bin nämlich ab morgen ein UHU. Weniger als 100 Tage bis zum errechneten Geburtstermin. Und gleichzeitig bin ich auch ein ÜHU. Denn mein Bauchumfang hat in dieser Woche die 100 cm Marke gesprengt. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich beim Blick aufs Maßband nicht schlecht gestaunt habe. Aber andererseits habe ich es schon geahnt. Denn die Hosen, die mir bei Luisa gegen Ende noch wunderbar gepasst haben, werden jetzt schon langsam eng. Ich bin gespannt wo das noch endet. ;-) Die Kugel ist in den letzten 4 Wochen total gebloppt - das drückt meine Kollegin in der Arbeit immer so süß aus. Aber eigentlich fühle ich mich noch gar nicht so rund. Ich bin jedenfalls echt gespannt was das Maßband am Ende der Schwangerschaft anzeigt. So und last but not least: Ab heute beginnen meine 4 letzten Arbeitswochen. Dann habe ich die restliche Zeit vorm Mutterschutz nämlich schon Urlaub. Ich habe mir extra alle Tage aufgehoben.

Letzte Woche hatte ich wieder einen ganz wunderbaren Termin bei meiner Hebamme. Die Fußreflexzonenmassage hat mir sehr gut getan. Auch wenn die Kleine an den beiden darauffolgenden Tagen sehr aktiv und unruhig war. Da hatte sie mich aber schon vorgewarnt - wohl eine "Nebenwirkung" der Massage. Ich bilde mir auch ein, dass mein Rücken dadurch kurzzeitig besser wurde. Gestern konnte ich aber schon wieder nicht mehr aufstehen. Den einzigen Tipp, den sie mir noch mitgeben konnte: Bewegung! Am Besten ist wohl Schwimmen. Und Schwingen. Ja, ihr habt richtig gelesen! :-D Dabei nimmt man sich einen Hocker zwischen den Türstock und stellt sich mit einem Bein darauf. Sodass ein Bein in der Luft hängt. Man hält sich links und rechts fest und schwingt das freihängende Bein ca. 50 mal vor und zurück. Danach dann wechseln. Das lockert und entlastet die Wirbelsäule. Man hängt sich fast ein bisschen aus. Und ich kann euch sagen, ich fühle mich hinterher immer besser. Das macht man dann am Besten morgens und abends.

So jetzt aber genug zum Thema Schwangerschaftsgymnastik. ;-)
Ich wünsche euch eine schöne Woche!
Bis bald.
Stefanie

Und heute möchte ich euch gern noch zur lieben Jana weiterschicken, sie kugelt ein paar Wochen "hinter" mir und berichtet ebenfalls über ihre Schwangerschaft.

Montag, 10. März 2014

25 Wochen


In der letzten Woche war es etwas ruhiger auf dem Blog. Das lag hauptsächlich daran, dass ich zum einen lieber die Zeit mit Luisa draußen verbringe und das schöne Wetter genieße und zum anderen, dass ich sowohl nähtechnisch als auch mit Schwangerschaftsbeschwerden sehr eingespannt bin. Luisa ist ein wahrer Spielplatzjunkie. Rutschen, rutschen, rutschen bis zum Abwinken. Außerdem darf ich bei zwei wunderbaren Bloggerkolleginnen Probenähen. Dazu aber sehr bald mehr.

Mein Ischias macht mich noch wahnsinnig. Scheinbar liegt die Kleine teilweise so - ich nenne es jetzt mal - ungünstig, dass sie mir irgendwas im Rücken abdrückt. Das führt dann dazu, dass ich nicht mehr aufstehen kann. Somit auch nicht laufen. Mitte letzter Woche war es so extrem, dass ich meine Eltern angerufen und um Hilfe gebeten habe, weil der Lieblingsmann auf Dienstreise war. Luisa ist zum Glück mittlerweile so selbständig, dass sie Haus- und Wohnungstür mit Anweisungen und Hilfestellung selbst öffnen kann. Wäre irgendwas gewesen, ich hätte nicht reagieren können. Das macht mir schon sehr zu schaffen.

Aber ihr wisst ja: Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. ;-)
Es sieht wohl ziemlich witzig aus, wenn eine Schwangere sich nur noch im Vierfüßler vorwärts bewegen kann. Na gut, wenigstens konnte ich zur allgemeinen Belustigung beitragen. ;-) Am nächsten Morgen war dann auch alles wieder in Butter und seit dem habe ich eher kürzere "Aussetzer".

Morgen habe ich wieder Termin bei meiner Hebamme. Wie ich mich darauf freue! Ich hoffe sie kann mir bezüglich des Rückens auch nochmal ein paar Tipps geben.

Ich wünsche euch eine schöne Woche.
Bis bald.
Stefanie

Dienstag, 4. März 2014

24 Wochen

Laut meiner Frauenärztin wiegt unsere kleine Tochter mittlerweile fast 700 Gramm und misst um die 30 cm. Und mit diesen 24 Wochen hat man wieder eine kleine "Hürde" geschafft. Die Überlebenschancen eines Frühchens steigen mit dieser Woche enorm an. Als nächstes großes Ziel steht nun der Mutterschutz an. Ich freue mich sehr auf die Zeit in der ich mich voll und ganz Luisa und den Vorbereitungen auf unser neues Familienmitglied widmen kann.

Am vergangenen Wochenende hat der Lieblingmann zwei große Kartons mit Babykleidung und -spielsachen aus dem Keller geholt. Und Saskia hat mich vor ein paar Wochen schon vorgewarnt. Die Erinnerungen waren teilweise wirklich emotional. Und so saß ich mit einigen Stramplern in der Hand da und musste ein Tränchen verdrücken. Mein großes Kind soll da mal rein gepasst haben - unglaublich. Einige Stücke waren schon völlig in Vergessenheit geraten und an andere Teile kann ich mich erinnern als hätte ich sie Luisa erst gestern angezogen.

Jetzt wird alles erst mal gewaschen, gebügelt und in den Schrank gelegt.
Und da ich nun endlich weiß wieviele Bodies, Strampler, Mützchen etc. schon in unserem Bestand sind, kann ich anfangen zu shoppen. Darauf freue ich mich schon die ganze Zeit.

Bis bald.
Eure Stefanie
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...