Mittwoch, 19. Februar 2014

Die Qual der Wahl - Wie soll unser Kind heißen?!


Das Thema ist diesmal irgendwie wesentlich schwieriger.
Ich habe ein Vornamenbuch gekauft - das hätte ich auch nie gedacht.
Meistens blättere ich darin während ich an Luisas Bett sitze und sie gerade am Einschlafen ist.
Das "Problem" ist nämlich nicht, dass ich keinen Namen schön finde, sondern eher das ich mich heute auf einen festlege und das ganze morgen wieder verwerfe.

Es gilt also DEN Namen zu finden.
Man sollte nie vergessen welch große Verantwortung man dabei trägt. Es gibt sogar eine ganze Reihe von Studien darüber. Wenn wir einen Vornamen hören haben wir sofort ein bestimmtes Bild oder eine charakterliche Vorstellung von der Person. Tue ich meinem Kind einen Gefallen, wenn ich es in der heutigen Zeit Bärbel oder Horst nenne? Diese Frage darf man sich ruhig stellen. Geschmacksache hin oder her. Ich finde aber sowieso: Im Bestfall hätte sich mein Kind den Namen selbst ausgesucht - aber wie wahrscheinlich ist das?

Und nein, ich bin kein Fan davon mit "aller Gewalt" einen Vornamen außerhalb der Top 25 zu finden. 

Einen Zungebrecher möchte ich auch nicht bekommen, wenn ich die Beiden zum Abendessen rufe.
... so wie Kate & Leopold, Romeo & Julia, Tristan & Isolde und last but not least
Bella & Edward sollte es klingen, nur eben bei uns 'in weiblich'. Ja, das mag sich jetzt ein bisschen übertrieben anhören. Aber es ist eben doch meine romantische Vorstellung. ;-)
Bis zu 4 Wochen nach der Geburt hat man Zeit den Namen des Kindes beim Standesamt eintragen zu lassen. Im Übrigen hatte ich scheinbar aus lauter Verzweiflung einen Traum in dem das genau so der Fall war. Ja, ich weiß, wir haben noch Zeit. ;-)

Bei Luisa hat es mir damals geholfen den Namen auch immer wieder aufzuschreiben und anzusehen. Sprecht eure Favoriten immer wieder aus, auch in Alltagssituationen. Und natürlich auch in Verbindung mit dem Nachnamen. Oftmals passen kurze Vornamen eher zu langen Nachnamen und umgekehrt. Wir haben außerdem bei einigen Namen die Diskusson mit der Schreibweise. Manche Namen werden dann sogar anders ausgesprochen.

Eine weitere große Frage ist außerdem:
Verrät man den Namen schon vor der Geburt oder erst hinterher?
Bei Luisa wussten nur eine handvoll ausgewählte Personen Bescheid. Aber wie wird es diesmal? Für die große Schwester wäre es sicher schön das Geschwisterchen schon im Bauch beim Namen nennen zu können, um sich auch schon vor der Geburt besser damit zu identifizieren. Aber es gibt auch "Nachteile". Leute mischen sich nun mal gerne ein. Zumindest einige. Da wird dann der mühsam auserwählte Name madig gemacht, die Nase gerümpft und am Besten noch sowas gesagt wie "Ich kannte mal eine/n... der war total doof und...".
Also was meint ihr: Geheim halten oder selbstbewusst nach außen tragen? Wie habt ihr das gehandhabt?
Vor der Schwangerschaft war ich überzeugt den Namen sofort zu verraten, nachdem wir uns entschieden haben. Mittlerweile finde ich aber wieder mehr Gefallen daran, dass er bis nach der Geburt unser kleines Geheimnis bleibt.

Bisher haben wir noch keinen Namen gefunden der unsere Herzen höher schlagen lässt und wo wir sagen: GENAU - das ist er! Und kein anderer.

Wie war das bei euch? Stand der Name schon lange vor der Geburt fest? Oder habt ihr euch sogar nach der Geburt nochmal umentschieden?

Und so heißt es weitersuchen, denn wir haben die Qual der Wahl... und treffen hoffentlich eine Gute!

Bildquelle

Kommentare:

  1. Oh ich weiß wie schwer das ist.
    Wir haben (nachdem wir erfahren haben das es ein Mädchen wird) alle Namen die für uns interessant waren
    aufgeschrieben. Meistens wurden gleich wieder einige gestrichen, da sich die Namen dann mit Dialekt (bei uns in fränkisch) nicht mehr so toll anhören. :(
    Ich habe auch immer wieder Gäste gebeten Namen auf unsere Liste zu schreiben, war sehr amüsant. :)
    Letztendlich hatten wir dann zwei Namen in der engeren Auswahl, die ich auch Freunden und Bekannten gesagt habe.
    Für den Namen haben wir uns dann aber erst bei der Entbindung entschieden. Wir wollten sehen welcher Name besser zu ihr passt. :)
    Und für uns war es genauso die richtige Entscheidung, denn ich kann mich an den anderen Namen, der zur Auswahl stand, nicht mehr erinnern. :)
    Natürlich ist das bei euch ein bissl schwieriger, da er ja zu der großen Schwester "passen" sollte, aber ihr werdet mit Sicherheit einen wunderschönen Namen für die Kleine finden. :)

    GLG
    Diane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt wollte ich gerade fragen welcher der 2. Name war. ;-) Aber dann habt ihr wirklich die richtige Entscheidung getroffen.
      Das mit der Gäste-Liste find ich ne witzige Idee. Vielleicht kommen da auch Namen raus, die man bisher gar nicht auf dem Schirm hatte oder sie verwirren einen noch mehr. ;-)

      Löschen
  2. Hallo Lusiluup :)
    Erstmal Glückwunsch zu deiner Schwangerschaft! Wir sind ja fast gleich weit...gut du hast einen Vorsprung von vier Wochen.
    Aber das Thema mit dem Namen haben wir auch schon auf dem Tisch. Wobei ich sagen muss, dass ich es beim ersten Kind schwieriger fand. Auch weil andere sich eingemischt haben.
    Diesmal lassen wir uns vom Geschlecht des Babys im Kreissaal überraschen und reden mit anderen gar nicht über das Thema "Name". Wobei wir uns schon auf zwei Namen (m und w) geeinigt haben.
    Ich wünsch euch viel Glück mit dem Namen! Lasst euch da nicht reinreden.

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Dir auch eine wunderbare Schwangerschaft!
      Und Respekt, dass ihr euch überraschen lassen wollt. Dafür wäre ich einfach doch viel zu neugierig. ;-) Obwohl ich es sehr schön finde! Also haltet durch! ;-)

      Löschen
  3. Hallo Stefanie,

    ich habe auch Bücher geschaut, Geburtstanzeigen gelesen (ich arbeite bei einer Tageszeitung, so konnte ich immer viel lesen), habe sie Namen geschrieben, usw. Und durch Zufall fiel mir dann ein Buch in die Hand, nicht lachen^^, Lili, das hübsche Schweinchen und da wusste ich es. Obwohl wir eigentlich einen anderen Namen schon fest hatten. Es würde eine Lili-Sophie werden.... und da konnte mich dann auch keiner mehr von abbringen. Ich wußte einfach das ist er :) und bis heute ist sie eine typische Lili^^
    Der richtige Name wird Euch finden :)

    Lieben Gruß Michéle

    P.S. Das Buch habe ich immer noch! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Geburtsanzeigen und vorallem Krankenhaus-Babygalerien studiere ich auch regelmäßig. ;-)
      Danke für deinen Tipp! Ich finde das einen schönen und beruhigenden Gedanken! Und vorallem weil er von dir kommt. :-)

      Löschen
    2. Huhu, schnell noch eine Antwort hier.... für das Lotta muss ich ein klein bisschen ausholen. Vor 2 Jahren ist meine Hündin Lucy gestorben (nach 16 Jahren), Lili und ich möchte auch wieder eine Hündin, aber so recht bin ich für den Schritt noch nicht bereit. Keine ist so wie sie gewesen ist, aber auch da denke ich, die Richtige wird uns finden ... aber wieder zu dem Namen^^.... Lili und mir war schnell klar es muss was mit L sein und so kam Lotta. Wir haben also schon den Namen... jetzt muss und nur noch die kleine Hündin finden. Und so war klar das der Blog Lililotta heißen würde :D Danke für deine lieben Worte. Hab einen schönen Abend und bis bald. Michéle

      Löschen
  4. Wir haben uns recht schnell auf einen Jungennamen einigen können. Beim Mädchen wäre es schwieriger geworden, aber den brauchten wir dann ja auch nicht. Wir haben den Namen im Vorfeld nicht verraten, weil wir keine noch so gut gemeinten Ratschläge haben wollten. Mit mir waren noch drei weitere Freundinnen schwanger. Alle drei mit Entbindungstermin vor uns. Jedes Mal hatte ich gezittert, dass sie uns "unseren" Namen unbewusst wegschnappen.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh - das ist aufregend - das würde mir auch so gehen!!! Ein Jungenname wäre uns witzigerweise auch ganz leicht gefallen.

      Löschen
  5. Bei uns war das Thema irgendwie ganz schnell vom Tisch, vor der Schwangerschaft schwebte der Name für ein zweites Mädchen schon öfter im Raum und nach dem Outing bestand irgendwie kein Zweifel, dass er der Richtige für die Kleine ist.

    Ich finde es schön, dass Lotte den Namen ihrer mysteriösen Bauchschwester kennt und da sie ihn mit Stolz wirklich überall erzählt haben wir - anders als bei ihr - kein Geheimnis daraus gemacht.

    Ich bin sicher ihr findet etwas schönes!
    LG
    Saskia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn Luisa den Namen weiß, dann wars das auch mit Geheimniskrämerei. ;-)

      Löschen
  6. Wir taten uns bei Toni wirklich schwer, was die Namenswahl anging. Mädchennamen hätten wir (immernoch) noch und nöcher aber bei Jungs,...Der Name durfte nicht unaussprechlich, nicht zu altmodisch aber auch nicht zu neumodisch sein. Vor allem sollte es ein Name sein, den man später nicht "verhunzen" kann, denn Kinder können wirklich grausam sein, wenn es um Namenshändelei geht. Ein Zweitname kommt für uns auch nicht in Frage. Mein Partner und ich haben beide kurze Nachnamen, doch wir wollten nie einen langen Namen (den man evtl. eh abgekürzt hätte). Richtig bewusst wahrgenommen hatte ich den Namen Toni erst unter Geburt, als mich die Hebamme fragte, wie er heißen sollte. Ich weiß gar nicht warum erst zur Geburt,...bestimmt da es dort erst wirklich ernst wird, was die Namengebung angeht. Wir hatten bis zum Ende den Namen für uns behalten. Jetzt werden wir es wieder so handhaben ABER wäre unser Junge älter und würde so richtig verstehen, was vor sich ginge, würden wir ihn Toni mitteilen, damit er sich daran gewöhnt. Dann wäre die Heimlichtuerei eh für die Katz, da Toni mit Sicherheit überall herumerzählen würde, wie das Geschwisterchen heißt. Ich denke diesesmal wird es wieder ein recht kurzer Vorname werden. Mal sehen wie wir denken, wenn wir das Geschlecht erfahren. Eines weiß ich jedoch sicher,...Wenn Mini ein Junge ist, wird es uns wieder unheimlich schwer fallen DEN Namen zu finden.

    Liebste Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach dem es ja jetzt ein Outing bei euch gibt bin ich sehr gespannt, ob ihr euch schwer tut oder nicht. ;-) Weiterhin gute Besserung an dich!

      Löschen
  7. Hallo Lusiluup,

    ich war leider ja nur recht kurz schwanger (~ 9 Wochen), aber ich bin einfach getreu dem Motto "wer einmal schwanger wird, wird es auch ein zweites Mal" optimistisch.
    Tatsächlich standen zu diesem Zeitpunkt bei uns schon der Junge- und Mädchenname fest. Der Mädchenname steht sogar schon seit fast 9 Jahren fest (wir sind vor gut 9 Jahren zusammen gekommen & haben gleich zu Beginn unserer Beziehung spaßeshalber über Namen diskutiert). Zwar finde ich den Namen noch immer sehr schön, aber so wie damals ist es nicht mehr. Aber: Mein Mann besteht auf den Namen - dieser oder keiner. Im Gegenzug durfte ich mir den Jungennamen aussuchen (er hatte natürlich ein Vetorecht für absolute "No-go"-Namen). Während der, wenn auch nur kurzen, Schwangerschaft habe ich diese beiden Namen tatsächlich immer & immer wieder voller Vorfreude ausgesprochen ;)

    Zusammengefasst: Bei uns standen die Namen sehr schnell fest. Jetzt hoffe ich nur, dass es auch schnell mit einer intakten (!!) Schwangerschaft klappt.

    LG,
    Anna Philippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tut mir sehr, sehr leid. Ich kann dir sehr gut nachfühlen. Ich habe leider auch schon ein Kind wieder gehen lassen müssen. :-(
      Behalte dir diese Haltung und bleib optimistisch! Ich drücke dir alle Daumen, dass es ganz bald wieder klappt!

      Löschen
    2. Vielen, vielen Dank! Bin immer wieder erstaunt wie viele Frauen man dann doch trifft, denen es schon ähnlich ging, wenn man es nur anspricht...

      Löschen
  8. Hallo, also wir haben damals den Namen nicht verraten, da ich nicht wollte das mir irgend jemand rein quatsch... bin mit dieser Haltung sehr gut gefahren!!
    Liebe Grüße
    Patricia

    PS: Wenn du Lust hast schau mal auf meinen Blog hab dich für den Liebster Award nominiert da ich dein Blog toll finde..
    http://himmelsblume2408.blogspot.de/2014/02/liebster-award.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für die Nominierung! :-)

      Löschen
  9. Ich hab bei unserer kleinen von vorne herein gesagt, wenn es ein Mädchen wird, heisst sie Matilda. Fand mein Mann nicht so witzig, er wollte Mia. Also haben wir uns auch ein Buch gekauft. Namen aufgeschrieben. Alle bis auf diese beiden gestrichen. Jungennamen (müssten wir zum Glück bei finden, nichts gegen Jungs, aber es gibt keine schönen Namen :D) gab's kaum auf der Liste. Dann wussten wir es wird ein Mädchen. Ich wollte matilda, er mia. (das war im Oktober) und dann dachte ich so bei mir, dass ich immer meinen Willen bekomme. Ich wusste, wenn ich nicht nachgebe, tut er es. Also hab ich mir was überlegt. Ich habe ihm gesagt, dass wir erst in nächsten Jahr wieder darüber reden. Und am 24. Hätte ich in seinen adventskalender nur einen Zettel gelegt. "okay. Du hast gewonnen." und innen "mia."
    Der Witz dabei war, dass ich am 24. Ein besticktes lätzchen im Kalender hatte mit "Matilda" .... Und ab da könnten wir uns noch schwerer entscheiden weil wir uns nun mit dem jeweils anderen namen angefreundet hatten... (Mein Mann hat mir verraten dass er im schuppen immer sowas gesagt hat wie "Emilia, matilda... Das Essen ist fertig. Emilia, mia... Das Essen ist fertig".... Wir - beide Gegner von doppelnamen - haben dann mit dem Gedanken mia matilda gespielt... Aber als er irgendwann sagte "bei mia matildas Geburt..." haben wir uns angesehen und beide gesagt, dass das nicht geht :))

    Letztendlich könnten wir uns nicht entscheiden und haben unsere große Tochter entscheiden lassen. Sie hat dann matilda ausgesucht. Und wir finden alle, dass das eine gute Entscheidung war. :-)

    Ihr werdet auch die richtige Entscheidung treffen!! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja auch eine süße Geschichte. :-) Ich finde übrigens Matilda ist ein wunderschöner Name! <3
      Danke dir!

      Löschen
  10. Oja die Namenswahl ist wirklich schwer. Bei uns kommt noch dazu, dass es im Deutschen und Englischen zumindest aehnlich ausgesprochen werden sollte. Der Maedchenname stand dieses Mal sehr schnell fest aber bei dem Jungsnamen haben wir lange ueberlegt, bis wir DEN Namen gefunden haben :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...